Produktionsprozess an Kund:innen anpassen
Projekt mit Virtual Retail


In einem Digitalisierungsprojekt von uns und der Firma Virtual Retail GmbH in Siegen haben wir anhand eines Demonstrators einen Produktionsprozess durch Kund:innenintegration individualisiert. Konkret wurde ein Biegeprozess zur Herstellung eines ergonomischen Stuhls mit biometrischer Vermessung von Personen kundenindividuell angepasst. Zum Einsatz kam dabei eine von der Virtual Retail GmbH entwickelte und auf künstlicher Intelligenz basierte Technologie, die aus zwei Fotos sowie der Eingabe von Körpergröße und Geschlecht der Kund:innen sämtliche Körpermaße ermittelt.

Die Durchführung

Die durch den Kunden erzeugten Daten, die als Grundlage für die Produktion dienen, werden in eine Cloud übermittelt und dort interpretiert. Dafür haben wir den Produktionsablauf auf Grundlage der biometrischen Körpermaße aufgebaut.

Ein Konstruktionsautomat passt in einer parametrisierten Grundkonstruktion den Freischwinger ergonomisch an die zuvor erfassten Körpermaße an und ein CAD/CAM-Modul berechnet aus den Konstruktionsdaten die erforderlichen Prozess-und Maschinendaten. Im Anschluss daran erzeugt ein generisches Biegeprogramm automatisiert den Code für die rechnergestützte numerische Steuerung der Biegemaschine und überträgt diesen. Der Biegeprozess wird abschließend automatisch gestartet

Der Ablauf

Vom Scanprozess mittels Smartphone über die Datenverarbeitung in der Cloud bis hin zum Produktionsanlauf dauert es nur wenigen Sekunden. Der Produktionsablauf wurde als Demonstrationsobjekt für Labtouren konzipiert und steht interessierten Besucher:innen in der Demonstrationsfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum zu Verfügung. Weitere Informationen zu unseren Labtouren finden Sie hier.

Ansprechpartner

Michael Geueke

geueke@kompetenzzentrum-siegen.digital

0271 740 3969